beilit.de ist ein – Journalisten und Fachkreisen vorbehaltenes – medizinisch-wissenschaftliches Literaturportal.
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Übungen bei Nackenschmerzen

Nackenschmerzen sind weit verbreitet; sie können die Fähigkeit eines Menschen zur Teilhabe an alltäglichen Aktivitäten beeinträchtigen und sind kostenintensiv. Eine Übungstherapie ist eine häufig angewandte Behandlung bei Nackenschmerzen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Stuhltransplantation lindert Krankheitssymptome bei Kindern mit chronischen Darmentzündungen

Die Darmflora spielt bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen eine große Rolle, denn bei vielen Patienten ist sie aus dem Gleichgewicht geraten. Das bedeutet, dass sich die Zusammensetzung der Mikroorganismen, die den Darm bewohnen, so verändert hat, dass sie dem Patienten schadet. Ein Ansatz, um die Darmflora der Patienten wieder ins Gleichgewicht zu bringen, ist die Stuhltransplantation. Hierbei werden die Mikroorganismen aus dem Darm eines gesunden Spenders mit Hilfe von dessen Stuhl auf den Patienten übertragen.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Umfrage

Es gibt ca. 220.000 Apps, die sich mit dem Thema Gesundheit und Medizin beschäftigen. Würden Sie Beiträge lesen, die sich mit solchen Apps auseinandersetzen und eine Bewertung abgeben?

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schuppenflechte durch Vitamin-D-Mangel?

Das Sonnenhormon Vitamin D kann vom Körper selbst mit Hilfe von UVB-Strahlung gebildet werden. Zusätzlich kann das Vitamin auch zu einem geringen Teil über bestimmte Nahrungsmittel wie Fisch zu sich genommen werden. Ein Mangel an Vitamin D wird immer wieder mit der Entstehung und der Aktivität verschiedener chronischer Erkrankungen in Verbindung gebracht. Forscher aus Italien haben jetzt den Zusammenhang zwischen Psoriasis und Vitamin D untersucht.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Strategien, um Dickdarmkrebs bei Patienten mit chronisch-entzündlicher Darmerkrankung zu entdecken

Was ist eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung? Zu den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen (CED) gehören im Wesentlichen zwei Erkrankungen, Morbus Crohn (MC) und Colitis ulcerosa (CU). Diese Krankheiten sind chronisch entzündliche Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts. Gemeinsame Symptome können Bauchschmerzen, Krämpfe, Durchfall und Blut im Stuhl sein. Patienten mit MC können außerdem Strikturen im Darm (dabei handelt es sich um eine Verengung eines Darmabschnitts, die Probleme durch das Verlangsamen oder die Blockade der Nahrungsbewegung verursacht), Abszesse (eine Ansammlung von Eiter, die sich im Gewebe gebildet hat) und Fisteln (ein abnormaler Tunnel oder Durchgang, der ein inneres Organ mit einem anderen oder mit der Körperoberfläche verbindet) erfahren.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Oral eingenommene Medikamente einschließlich Clomifen Citrat und Aromatasehemmer mit Gonadotropinen für die kontrollierte ovarielle Stimulation bei Frauen, die eine In-vitro-Fertilisation durchlaufen

Das Ziel dieses Reviews war der Vergleich einer Behandlung mit Clomifen Citrat oder Letrozol versus Gonadotropinen alleine für die Stimulation der Eierstöcke während einer In-vitro-Fertilisation (IVF).
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Wie wirksam ist die Alternativmedizin bei Polyzystischem Ovarialsyndrom?

Das Polyzystische Ovarialsyndrom ist eine Stoffwechselstörung, die nicht nur die Fruchtbarkeit vermindert, sondern auch zu Störungen des Zucker- und Fettstoffwechsels führen kann. Die Behandlungsmöglichkeiten durch klassische Medikamente sind eingeschränkt. Viele Frauen greifen daher auch auf die Alternativmedizin zurück. Einige Nahrungsergänzungsmittel, Vitamine und Heilpflanzen sollen Beschwerden lindern, den Hormonhaushalt und den Zyklus ausgleichen und die Fruchtbarkeit erhöhen. Wissenschaftler aus Australien haben jetzt die Wirksamkeit mehrerer alternativer Wirkstoffe untersucht.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Impfstoffe zur Vorbeugung gegen Grippe bei Erwachsenen

Über 200 Viren verursachen Grippe und grippeähnliche Erkrankungen mit denselben Symptomen (Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen, Schmerzen, Husten und Nasenausfluss). Ohne Labortest können Ärzte nicht zwischen den Erkrankungen unterscheiden, da beide Varianten mehrere Tage andauern und in seltenen Fällen zu schweren Erkrankungen oder zum Tod führen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Probiotika (lebende Mikroorganismen) zur Verhinderung von Infektionen der oberen Atemwege (z. B. Erkältung)

Verbraucher nehmen immer mehr Probiotika (lebende Mikroorganismen) zu sich. Angesichts dieser Entwicklung haben wir einen Review zu der Frage erstellt, ob und wie Probiotika im Vergleich zu einem Placebo Menschen (ohne Immunschwäche) dabei helfen, akute Infektionen der oberen Atemwege, beispielsweise grippale Infekte (Erkältungen), zu verhindern.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Statine zur Primärprävention von kardiovaskulären Erkrankungen

Herz-Kreislauf-Erkrankungen (HKE), zu denen Herzinfarkte (Myokardinfarkte), Angina pectoris und Schlaganfälle zählen, sind die häufigste Todesursache und gelten als eine der Hauptkrankheitsursachen weltweit. Ein hoher Cholesterinspiegel im Blut steht im Zusammenhang mit HKE-Ereignissen und stellt einen wichtigen Risikofaktor dar.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schützt Milch gegen die koronare Herzkrankheit?

„Alkohol löst keine Probleme, aber das tut Milch auch nicht“. Ob dieser Spruch tatsächlich zutrifft, wird derzeit viel diskutiert. Löst Milch tatsächlich keine gesundheitlichen Probleme? Ist der Konsum gar gesundheitsschädlich? Oder kann das Milchtrinken dabei helfen, Erkrankungen vorzubeugen? Über den Einfluss von Milch auf die Gesundheit wird derzeit stark diskutiert. Auch was den Zusammenhang zwischen dem Milchkonsum und der Entstehung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen und dem Sterberisiko angeht, existieren widersprüchliche Daten.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Intepirdin enttäuscht Demenzpatienten

Ein weiterer Hoffnungsträger bei der Alzheimerbehandlung fällt nun doch leider durch. Das experimentelle Medikament Intepiridin führte bei Alzheimerpatienten nicht zu Verbesserungen in Denkleistung oder Alltagsfähigkeiten bei einer Behandlung mit 35 mg Intepirdin von 24 Wochen, begleitend zu Donepezil. Dies teilte das Pharmastartup Axovant Sciences, mit Studiendirektor Dr. Lombardo, am 26.9.2017 mit und erlitt im Anschluss eine massive Abwertung an der Börse.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Shiatsu mindert Schmerzmitteleinnahme bei Migräne

Ergänzende alternative Behandlungsmethoden haben eine große Bedeutung für Migräne. Gerade als Teil einer Prophylaxe zur Vorbeugung weiterer Migräneattacken spielen auch Ansätze zur Massage- und Entspannungstherapie eine wichtige Rolle. Ihre Wirksamkeit wird bisher aber nur selten rigoros überprüft. Neurologin Dr. Villani untersuchte mit Kollegen der Sapienza Universität Rom in Italien, in Zusammenarbeit mit der italienischen Shiatsu-Verbindung, ob die sogenannte Körpertherapie Shiatsu in Kombination mit einer Amitriptylin-Behandlung die Häufigkeit von Migräneattacken senken kann.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Rosenhonig: duftige Ergänzung der Migräneprophylaxe

Gol-e-ghand, der Rosenhonig, ist ein im Iran häufig für Migräne verschriebenes Mittel. Die Wissenschaftler um Dr. Maddahian aus dem Department für Traditionelle Medizin der Shahid Beheshti Universität für Medizinwissenschaften in Teheran im Iran untersuchten nun in dieser Studie, ob Menschen mit Migräne tatsächlich von der ergänzenden Einnahme von Rosenhonig profitierten.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Antioxidantien als Zusatzbehandlung für Menschen mit Schizophrenie

Antioxidantien sind Stoffe, welche Zellen vor der Schädigung durch instabile Moleküle, bekannt als freie Radikale (die oxidativen Stress verursachen), schützen. Es ist bekannt, dass das Hinzufügen von antioxidantien-reichem Obst und Gemüse zur täglichen Ernährung die Fähigkeit zur Bekämpfung von Infektionen und Krankheiten stärkt.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Maßnahmen gegen metabolische Knochenerkrankungen bei Kindern mit chronischem Nierenversagen

Chronisches Nierenversagen (CKD, Englisch: chronic kidney disease) führt zu einer eingeschränkten Nierenfunktion mit der Notwendigkeit der Dialyse und einer Nierentransplantation. Die Erkrankung steht im Zusammenhang mit anormalen Serumcalcium- und Parathormonwerten (PTH), sowie mit Knochenerkrankungen. Als Folge kann es zu Knochendeformitäten, Knochenschmerzen, Brüchen und verminderten Wachstumsraten kommen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Impfung gegen Krebs zeigt vielversprechende Wirkung

Bei Krebserkrankungen wird im Allgemeinen zwischen soliden und nicht-soliden Tumoren (Leukämie) unterschieden. Karzinome (aus Haut und Schleimhaut) und Sarkome (aus Knochen und Knorpel) gehören zu den soliden Tumoren, die an einem festen Platz im Körper sitzen. Je nach Lage und Größe kann ein solider Tumor unterschiedlich behandelt werden. Oft wird er operativ [...]
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Bisphosphonate und andere Wirkstoffe gegen Knochenkrankheiten bei Brustkrebs

Brustkrebs kann sich ausbreiten und im Knochen auftreten. Dies kann zu Knochenbrüchen, Schmerzen und einem hohen Calciumspiegel im Blut führen (bekannt als Komplikationen). Medikamente gegen Osteoporose könnten diese Komplikationen verhindern und könnten dabei helfen, den Krebs zu heilen, indem sie das Krebswachstum im Knochen vermindern. Diese Medikamente nennt man 'Bisphosphonate'. Ein neueres Medikament ist 'Denosumab'. Bisphosphonate oder Denosumab werden zusätzlich zu anderen Medikamenten zur Krebsbehandlung gegeben. Diese werden möglicherweise zusammen mit Chemo-, Hormon- oder Strahlentherapie angewendet.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Rehabilitation nach Bandscheibenoperationen an der Lendenwirbelsäule

Eine „herausgerutschte“ oder „vorgefallene“ Bandscheibe (ein Bandscheibenvorfall) gilt als die häufigste Ursache von Beinschmerzen in Zusammenhang mit einem „eingeklemmten“ oder eingeengten Nerv im unteren Rücken. Viele Patienten werden mit einer Kombination von nicht-operativen Maßnahmen wie Medikamenten oder Physiotherapie behandelt.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Asthmakontrolle beginnt beim Wissen

Um die eigene Asthmaerkrankung gut kontrollieren zu können, ist es wichtig, über die Erkrankung und seinen Körper genug zu wissen. So können Atembeschwerden möglichst gering gehalten werden. Daher versuchen Ärzte die Erkrankung bestmöglich zu erklären oder empfehlen Asthmaschulungen durch speziell geschulte Asthmatrainer.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Musiktherapie bei Depression

Depression ist ein häufiges Problem, das Veränderungen der Stimmung und Verlust von Interesse und Freude verursacht. Musiktherapie ist eine Intervention, die regelmäßige Treffen mit einem qualifizierten Musiktherapeuten beinhaltet und dabei helfen könnte, die Stimmung durch den Ausdruck von Emotionen zu verbessern. Dieser Review könnte neue Informationen über die Wirksamkeit von Musiktherapie bei depressiven Menschen beitragen.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Musiktherapie hilft Patientinnen mit Brustkrebs gegen Angstzustände nach Bestrahlung

Bei der Behandlung von Brustkrebs ist oftmals die Strahlentherapie, auch Radiotherapie genannt, ein Bestandteil des Therapieverfahrens. Sie ist zwar vielversprechend, um einen Krankheitsrückgang zu erzielen, bedeutet aber auch körperlichen und seelischen Stress für die betroffenen Frauen. Eine mögliche Form der therapeutischen Behandlung dieser negativen Begleiterscheinungen könnte die Musiktherapie [...]
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Biologika oder Tofacitinib für Personen mit rheumatoider Arthritis, die Methotrexat-naiv sind: Systematischer Review und Netzwerk-Meta-Analyse

Wir haben bei Studien, die bis Juni 2015 durchgeführt worden sind, Nutzen und Schaden von Biologika oder Tofacitinib bei Personen mit rheumatoider Arthritis, die vorher nicht mit Methotrexat (MTX) behandelt worden sind, untersucht. Es standen Daten zu vier TNF-Biologika (Adalimumab, Etanercept, Golimumab, Infliximab) und zwei Nicht-TNF-Biologika (Abatacept, Rituximab) zur Verfügung.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Grippeimpfung: Gefahr bei Methotrexat-Einnahme

Unser Immunsystem ist ein komplexes Abwehrsystem, das fremde Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilzen und Parasiten sowie weitere schädigende Substanzen zerstört. Eine Impfung soll den Körper auf eine Infektion mit einem Krankheitserreger vorbereiten und so einen Ausbruch der Erkrankung verhindern. Wissenschaftler aus Korea und den USA haben jetzt die Wirksamkeit der Grippeimpfung bei Patienten mit rheumatoider Arthritis untersucht, die gleichzeitig mit Methotrexat behandelt werden.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Cochrane-Review
  •  
  •  
  •  
  •  

Zu Hause durchgeführte mehrdimensionale Programme für Brustkrebsüberlebende

Die Nachfrage nach wirksamen, mehrdimensionalen Programmen für Frauen, die Brustkrebs überlebt haben, wächst. Dieser Review wurde durchgeführt, um die Wirkung von zu Hause durchgeführten mehrdimensionalen Programmen für Überlebende auf die Lebensqualität von Frauen zu untersuchen, die eine Erstbehandlung (Operation und/oder Chemotherapie und/oder Strahlentherapie) für Brustkrebs in den vergangenen 10 Jahren abgeschlossen haben.
Weiter zur Cochrane-Review Zusammenfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Zahnspange hilft beim Abnehmen

Weltweit leiden immer mehr Menschen unter den Folgen von massivem Übergewicht (fachsprachlich als Adipositas bezeichnet, hierbei liegt der Body Mass Index (BMI) bei ≥ 30). Um Menschen mit Adipositas zu einem Gewichtsverlust zu verhelfen, existieren zahlreiche Programme, die auf eine Verbesserung der Ess- und Bewegungsgewohnheiten abzielen.
Weiter zur beilit-Kurzfassung →

Neue Studie
  •  
  •  
  •  
  •  
  •