Cochrane-Reviews kurzgefasst:
Die wissenschaftliche Basis medizinischer Empfehlungen – was ist wirklich belegt?

Antiepileptika zur Behandlung von Kleinkindern mit schwerer frühkindlicher myoklonischer Epilepsie

Hintergrund

Die schwere frühkindliche myoklonische Epilepsie, auch bekannt als Dravet-Syndrom, ist eine seltene, medikamentenresistente Form der Epilepsie, für die kürzlich Stiripentol zur Behandlung zugelassen wurde, wenn es zusammen mit anderen Antiepileptika eingenommen wird. In diesem Review haben wir die Wirkung und Verträglichkeit von Stiripentol und anderen Antiepileptika zur Behandlung der schweren frühkindlichen myoklonischen Epilepsie untersucht.

Ergebnisse

Nach systematischer Recherche der medizinischen Literatur (20. Dezember 2016), haben wir keine randomisierte, kontrollierte Studien gefunden, die andere Medikamente als Stiripentol bewerteten. Wir haben zwei randomisierte, kontrollierte Studien gefunden, die die Wirkung und Verträglichkeit von Stiripentol im Vergleich zu Placebo bei 64 Kindern mit schwerer frühkindlicher myoklonischer Epilepsie evaluiert haben. Im Vergleich zu den Patienten, die Placebo erhalten hatten, waren diejenigen, die Stiripentol erhalten hatten, eher anfallsfrei oder hatten eine 50%-ige Reduktion in der Anfallshäufigkeit. Nur in einer Studie wurde ausführlich über Nebenwirkungen berichtet, welche häufiger bei den Patienten auftraten, die mit Stiripentol behandelt wurden. Diese Daten, generiert in zwei kleinen Studien, weisen darauf hin, dass Stiripentol signifikant besser als Placebo wirkt, aber nicht so gut vertragen wird. Weitere Studien sollten durchgeführt werden, um eindeutig die langfristige Wirkung und Verträglichkeit von Stiripentol für die Behandlung von Patienten mit schwerer frühkindlicher myoklonischer Epilepsie nachzuweisen.

Die Evidenz ist auf dem Stand vom 20. Dezember 2016.

Referenzen:

Brigo F, Igwe SC, Bragazzi NLuigi. Antiepileptic drugs for the treatment of infants with severe myoclonic epilepsy. Cochrane Database of Systematic Reviews 2017, Issue 5. Art. No.: CD010483. DOI: 10.1002/14651858.CD010483.pub4

Übersetzer: J. Metzing, freigegeben durch Cochrane Deutschland
Veröffentlichungsdatum: 18. Mai 2017

(» http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1002/14651858.CD010483.pub4//full)
Bei Interesse an regelmäßigen Veröffentlichungen von Cochrane Review Zusammenfassungen bitte mail@cochrane.de kontaktieren.

Kurzfassungen und Reviews zu gleichen Kategorien: